S u c h e n
PRP - Eigenblut-Therapien

Bei der PRP-Therapie wird aus körpereigenem Blut plättchenreiches Plasma (engl.: Platelet Rich Plasma) gewonnen. Dieses enthält 9-fach höhere Wachstumshormone als  normales Plasma.

x

Die reproduktive Wirkung des PRP beruht auf der Aktivierung wichtiger „Signalmoleküle“ (der aus den Thrombozyten stammenden Wachstumshormonen, der katabolen Zytokine –  welche das Wachstum und die Stoffwechselregulation von Zellen aktivieren –  und des Fibrinogens, das bei der Blutgerinnung zusammen mit Calcium die Reparaturprozesse in Gang setzt).

x

Seit über 10 Jahren ist PRP eine erfolgreiche Behandlungsmethode der regenerativen Medizin. Sie wird zur Regeneration und Zellneubildung an Haut, Narben, Bindegewebe, Muskeln, Haarwurzeln und Gelenken erfolgreich eingesetzt.

x

Im Rahmen von Anti Aging-Behandlungen (bekannt unter dem Namen “Vampirlifting“) entstehen so neues Kollagen und Elastin, wodurch eine glatte geschmeidige Haut erreicht wird. Hollywood-Stars haben diese Methode schon lange für sich entdeckt und profitieren davon.

Flyer PRP Eigenblut-Therapien PDF

shutterstock_50102782-Zentrifuge

Die Produktion des puren PRP erfolgt in einer Zentrifuge und geschieht durch Separation der weißen und roten Blutkörperchen. Es ist keine weitere Beimischung oder weitere Filtration notwendig, aber möglich.

 

 

x

 

 

x

Dr. F. Mahoozi

Ästhetische Behandlungen

x

x

 

Tel.: +49(0)211 5150 8484

info@medicalcenter-leflair.de

 

 

Leistungen:

Mesotherapie – PRP (Vampirlifting) – Carboxy-Therapie – Lasertherapie (K-Laser Cube) – Manuelle Elektrotherapie

x

x

Private Sprechstunden – nur nach Vereinbarung

x

x

 

 

 

 

 

Natürliche Schönheit

Bei der Ausbeute gilt ein besonderes Augenmerk dem plasmareichen PRP ( circa 1% PRP ), welches den höchsten Anteil an Wachstumshormonen hat (VGEF, EGF und IGF-1). Sie setzt, sobald sie in Kontakt mit den Haut,- Gefäß- oder Bindegewebszellen tritt, die Wachstumsfaktoren frei. Wachstumshormone werden von Thrombozyten üblicherweise bei Verletzungen aktiviert; sie regen die Zellteilung an und tragen damit entscheidend zur Wundheilung und Zellerneuerung bei. Damit eignet sich die PRP-Behandlung als kuratives Verfahren, um zerstörte und veraltete Zellen zu erneuern oder wiederherzustellen, wobei die PRP-Behandlung ihre regenerativen und immunstimulierende Fähigkeit entfaltet .

Vampirlifting

Das Vampirlifting ist für jeden geeignet, der eine nebenwirkungsfreie Methode zur Verbesserung des Hautbildes und somit eine optische Verjüngung sucht. Auch kleine Fältchen verschwinden dadurch. Das Besondere an der Eigenbluttherapie ist, dass es sich um keinen operativen Eingriff handelt – die Nebenwirkungen sind gering. Das bedeutet, dass keine chirurgischen Einschnitte ausgeführt werden. Außerdem wird körpereigenes Blutplasma verwendet. Allergien, wie sie durch externe, chemische Füllstoffe auftreten können, werden dadurch vermieden. Im Gespräch mit einer ausgebildeten Fachkraft konzipieren wir für Sie einen Behandlungsplan, der die Ausgangssituation und Ihren individuellen Behandlungswunsch berücksichtigt.

shutterstock_90206206-Schönheit

Homöopathische Mischung

PRP kann allein oder mit anderen Behandlungen wie z.B. der Mesotherapie (natürliche Wirkstoffe, homöopathische Mittel, Vitamine, Mineralstoffe und klassische Arzneien) kombiniert werden. Die Injektion erfolgt intrakutan mit einer Meso-Nadel.

x

Großartige Wirkung

Kollagen und Elastin werden in der Unterhaut stimuliert, welches zu einer natürlichen Verjüngung der Haut und zur Regeneration des unteren Hautgewebes führt. Unerwünschte Hautflecken, Narben und Falten werden beseitigt. Die Haut sieht frischer aus und fühlt sich elastischer an.

Unkomplizierte Behandlung

Eine Menge von 20 ml Blut wird aus der Armvene entnommen. Dabei wird das mit Antikoagulanz (Na- Citrat) versetzte Vollblut in spezielle Röhrchen gefüllt und anschließend in einer Zentrifuge von den festen Bestandteilen getrennt.

Das gewonnene PRP wird mit speziellen Mesonadeln in die Subkutis der Haut appliziert. Das Microneedling kann zur Wirkverstärkung hinzugezogen werden und ist häufig bei stark gealterter Haut und Narbengewebe angezeigt.

x

Die Behandlung dauert 45 bis 90 Minuten.

IMG_20170702_112720-microneedling

Mesotherapie (auch Microneedling genannt) ist die neue Ära der apparativen Kosmetik, ohne OP zu einer strafferen und frischeren Haut zu gelangen. Beim Microneedling wird die Gesichtshaut mit einem Derma-Pen behandelt.

Dieser ist mit vielen feinen und sehr kurzen Nadeln bestückt, die in die oberste Hautschicht (Epidermis) stechen. Die Nadellänge beim Derma-Pen ist von 0,1 mm bis 2,5 mm variabel einstellbar. In der Kosmetik wird meistens mit einer Nadellänge von 0,5 mm gearbeitet.

Durch das Eintreten in die Epidermis wird der Haut das Signal gesendet, es würde eine Verletzung vorliegen, die repariert werden muss. Am Behandlungskopf des Derma-Pen befinden sich 12 sterile Nadeln im Halbkreis angeordnet, die mit einem drehmomentstarken Hochleistungsmotor bis zu 1000 Mal pro Minute ausfahren können. Als Reaktion des Körpers werden nun Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure ausgeschüttet.

Zusätzlich macht Microneedling die Haut aufnahmefähiger für die Wirkung von Pflegeprodukten.

Keine Nebenwirkungen

Da es sich bei PRP um Eigenblut handelt, ist die Behandlung gut verträglich. Nebenwirkungen sind bis auf leichte Schwellungen und kleinere Hämatomen nicht bekannt.

x

Resultate

Biologische Prozesse werden dadurch stimuliert, dass Collagen und Elastin in der Unterhaut zu einer natürlichen Verjüngung der Haut und zur Regeneration des unteren Hautgewebes geführt hat. Schon eine Woche nach der Behandlung sehen Sie eine deutliche Verbesserung der Haut. Eine fortwährende Verbesserung ist nach weiteren 2 bis 5 Behandlungen zu erkennen.

x

Wie lange hält die Verjüngung an?

Während eine Hyaluroninjektion nach 6 Monaten wiederholt werden muss, hält die PRP-Injektion länger als 12 Monate an.
 

Vorteil

Vorteil der PRP-Therapie ist somit, dass es zu einer körpereigenen Hautverjüngung kommt, während herkömmliche Methoden zur Faltenbehandlung meist Stoffe benutzen, die körperfremd sind, wie z.B. tierisches oder synthetisches Collagen, Hyaluronsäure, Botox etc.  und eingebrachte Filler vom Körper wieder absorbiert werden.
 

Anwendungsgebiete

  • Plastische und Ästhetische Chirurgie
  • Kosmetische und medizinische Anti Aging-Behandlungen
 

shutterstock_137701874-PRP Plasma+Gel

Plasma-Gel

Personalisierte Biofiller in der Unterspritzung von Falten

Ein anderes Verfahren ist das Gel aus eigenem Blutplasma. Hier erfolgt die gezielte Abnahme der Thrombozyten und anderer aktiver Zellen (CGF/konzentrierte Wachstumsfaktoren auch CG 34).

x

Der zu 100% körpereigene Filler wird aus einem Teil PRP und einem Teil CD 34 hergestellt und wird durch die Vermischung hochwirksamer Wachstumsfaktoren zu einem aktiven Filler. Für die Herstellung  wird nur eine Zentrifuge und ein Plasma-Gel-Gerät benötigt. Das aus der Vene entnommene Blut wird zentrifugiert und in einem speziellen Verfahren zu einem Plasma-Gel aufbereitet. Dieses wird sofort steril als Bio-Filler in die Faltenregionen reinjiziert

Vorteile

x

  • Überlegenheit

Sehr hohe Patientenakzeptanz durch den Verzicht auf künstliche Stoffe (Hyaluronsäure ist zwar körperähnlich, bleibt aber dennoch körperfremd)

Das Plasma wird zu einem Filler angefertigt, der durch die Zugabe von bestimmten Wachstumshormonen  stimulierend wirkt. Diese Fähigkeit hat kein anderer Filler!

x

  • Wirtschaftlichkeit

Plasma-Gel ist dominierend in der Preisstruktur!

Beim Plasma-Gel bestimmt nicht der Preis, welche Verbrauchsmenge zum Einsatz kommt.

x

Schritt 1 – Behandlung mit CGF (PRP)

Wiederherstellung durch den Aufbau der kollagenproduzierenden Zellen. Ziel ist die Erhöhung fibroblastischer Zellen, um eine ausreichende Kollagenproduktion zu gewährleisten. Denn es gilt, je mehr Fibroblasten vorhanden sind, desto mehr Kollagen kann produziert werden.

x

Schritt 2 – Filler

Ein körpereigener Filler wird aus Blutplasma und gezielter Abnahme von Thrombozyten hergestellt. Ein Soforteffekt mit der Biodermal-Filler kann in Abhängigkeit zur Hautbeschaffenheit und zum Alterungsprozess erreicht werden. Falten können gemindert und Defizite (Wangen, Lippen) können aufgepolstert werden.

Der Filler fungiert als Stimulus in der Dermis und hat mit seiner Depotwirkung eine aufbauende Funktion (Fibroblasten).

Das Füllmaterial, ähnlich wie Hyaluronsäure, wird nach einer gewissen Zeit abgebaut. Um langfristige Ergebnisse zu erhalten, werden 3 Behandlungen im Abstand von ca. 4 Monaten empfohlen.

x

Eine Behandlung dauert je nach Alter des Patienten ca. 60 bis 120 Minuten.

Haarwachstum

Ein weiteres Beispiel für den kurativen Ansatz der PRP-Eigenbluttherapie ist der erblich bedingte oder hormonell bedingte androgene Haarausfall. Sofern die Haarwurzel noch intakt ist, kann eine Haarkur mit PRP das Haar wieder zum Wachsen bringen.

Das PRP enthält eine große Menge an Blutplättchen, Proteinen und Wachstumsfaktoren, wodurch die Zellregeneration direkt an der Haarwurzel angeregt wird.

shutterstock_530823271-Haarausfall

Das PRP regt die Haarwurzelzellen an, sich wiederherzustellen und die blutgefäßbildenden Zellen zu aktivieren. So trägt es zu einer besseren Durchblutung der Haarwurzel bei und steigert die Nährstoffversorgung der Kopfhaut. Haarausfall kann gestoppt und das Haarwachstum stimuliert werden. Direkt nach der Gewinnung des Blutplasmas wird es mit einer sehr feinen Nadel in das von Haarausfall betroffene Hautareal injiziert. Da das Verfahren nur wenige Millimeter unter die Haut gespritzt wird, ist es fast schmerzfrei. Auch flächiger und kreisrunder Haarausfall kann durch die PRP-Haarwachstumstherapie erfolgreich behandelt werden.

x

Welche Ergebnisse können durch die PRP-Haarwachstumstherapie erzielt werden?

Schon nach circa drei Behandlungen sind Erfolge ersichtlich. Die Therapie hilft nicht nur bei der Stärkung des Haares, sondern auch bei der Überdeckung von kahlen Stellen. Häufig führt schon die erste Behandlung zu einer Steigerung des Haarwachstums. Das endgültige Resultat ist nach etwa drei Monaten erreicht.

PRP-Kombinationstherapie

Nach dem Prinzip 1+1=3 funktioniert diese Gleichung nur im Teamwork. Um den bestmöglichen Therapieerfolg zu gewährleisten, kombinieren wir die PRP-Therapie mit mehreren bestens aufeinander abgestimmten und sich gegenseitig verstärkenden Therapiemethoden.

Der biologische Cocktail ist ein speziell auf das Blutlabor des Patienten abgestimmter Cocktail aus homöopathischen Mitteln und Vitaminen sowie Mineralstoffen aus der Mesotherapie. Sie eignen sich bestens als Begleitung zur Eigenbluttherapie.  Wie schnell sich die Haare regenerieren, ist vom Stoffwechsel und von der Konstitution der Patienten abhängig und kann bis zu einem ¾ Jahr nach der Behandlung erst einsetzen oder die Heilung bleibt ganz aus. Die Natur lässt sich nur mit körpereigenen Mittel regenerieren.

x

Bequem

Abhängig vom Zustand der Haare sind 4 bis 8  Behandlungen in Intervallen von 3 Wochen nötig.

Aftertime-Behandlung: 60 Minuten

Ideal für Patienten, die lange Klinikaufenthalte und Praxisbesuche beruflich nicht einplanen können.

x

Anwendungsgebiete

  • Verlangsamung von Haarausfall
  • Steigerung des Haarwachstums
  • Verbesserung der Deckung bei schütterem Haar
  •  Erhöht den Durchmesser bei dünnem Haar
  • Vorbeugung bei erblich bedingtem Haarausfall

x

Kontraindikation

Eine Behandlung ist kontraindiziert bei einer Krebserkrankung oder Chemotherapie, bei Autoimmunerkrankungen oder wenn bestimmte Medikamente zur Immunsupression angewandt werden, da wir mit Wachstumshormonen arbeiten und die Behandlung kontraproduktiv wäre.

Alle Behandlungen sind untereinander und miteinander kombinierbar. Sie werden unterstützend, prophylaktisch, palliativ oder kurativ ergänzt und individuell auf den Patienten abgestimmt eingesetzt.

Nebenwirkungen - Kontraindikationen

Nebenwirkungen

Da es sich beim Plasma um körpereigenes Serum handelt, nimmt der Körper das Plasma gut an. Allergische Reaktionen und Nebenwirkungen sind nicht zu erwarten.

Es kann jedoch gelegentlich zu einem minimalen brennenden Gefühl kommen. Durch die Einstiche können sich Hämatome bilden, die nach wenigen Tagen wieder abklingen.

x

Kontraindikationen

Alle Erkrankungen aus der Onkologie, Marcumar-Patienten sowie Erkrankungen bei denen immunsuppressive Medikamente eingenommen werden (z.B. Rheuma, MS usw.) und ansteckende Krankheiten wie z.B. HIV, Herpes und Hepatitis.